Natur-Achtsamkeitstrainer/in

Online-Ausbildung mit Praxis-Schwerpunkt

Ein Beruf mit Sinn.

An einem Ort, den Du liebst.

Premiere am 1.9.-24.11.2021!

Achtsamkeitstraining in und mit der Natur kombiniert zwei der weltweit erfolgreichsten Konzepte der Gesundheitsprävention: Sowohl die Praxis der Achtsamkeit als auch das bewusste Naturerleben sind wissenschaftlich bestätigte Methoden für mehr Lebenszufriedenheit, Resilienz und Stresskompetenz.

Durch die Kombination von Achtsamkeit und Naturerleben wird es möglich, auch denjenigen Menschen einen Zugang zur Achtsamkeits-Praxis zu vermitteln, die nicht gern still auf dem Meditationskissen sitzen (z.B. bewegungsfreudigen Erwachsenen oder Kindern).

Menschen mit starkem Naturbezug eröffnet die Natur-Achtsamkeitspraxis einen Weg, wie sie die innere Ruhe von ihren Naturaufenthalten mit in den Alltag nehmen können. Getreu unserem Motto „Natur als Weg“.

Ziele des Natur-Achtsamkeitstrainings

Zentrales Prinzip unseres Ansatzes ist die PAN-Praxis, ein spezielles Achtsamkeits-Konzept, das auf die zunehmende Natur-Entfremdung vieler Menschen antwortet. Indem Deine künftigen Teilnehmenden sich in dieser Praxis üben, stärken sie nicht nur ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden. Dank ihrer neugewonnenen persönlichen Kompetenzen sind sie außerdem in der Lage, umweltbewusster zu handeln.

Unser langjährig bewährtes Konzept verbindet Bewegung an der frischen Luft, Persönlichkeitsentwicklung und Bewusstseins-Schulung auf alltagstaugliche Weise. Spirituelle Erfahrungen sind nicht gezielt beabsichtigt, aber willkommen. Insgesamt lehren wir die Achtsamkeitspraxis als glaubensunabhängigen Übungsweg für mehr Lebenszufriedenheit, Resilienz und Stresskompetenz.

Wie arbeiten Natur-Achtsamkeitstrainer*innen?

Als Natur-Achtsamkeitstrainer*in leitest Du Gruppen und Einzelpersonen dazu an, eine achtsame Lebenshaltung zu entwickeln und sich tiefer mit der Natur zu verbinden. Dazu zählt auch die eigene, menschliche Natur. In Deinen künftigen Trainings hilfst Du den Teilnehmenden, die Gegenwart bewusster wahrzunehmen, sich von der Natur berühren zu lassen und eine neue Beziehung zu sich selbst als Naturwesen zu entwickeln. Diese Arbeitsweise kannst Du im Rahmen von Coachings, Waldbaden-Kursen, Stressmanagement-Trainings uvm. anwenden.

Welche Kompetenzen brauchst Du als Natur-Achtsamkeitstrainer*in?

Menschen mit Achtsamkeit in der Natur zu begleiten, ist eine zutiefst erfüllende, bewegende und sinnstiftende Arbeit. Sie erfordert viel eigene Achtsamkeits-Erfahrung, Organisations- und Natur-Kenntnisse sowie eine professionelle Haltung als Trainer*in. In dieser berufsbegleitenden Online-Ausbildung erwirbst Du die dafür notwendigen praktischen und theoretischen Kenntnisse.

Du hast keine langen Fahrtzeiten zum Seminarort und sparst Extrakosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung!

Du kannst alle Inhalte direkt in Deinem Umfeld anwenden und erlebst die Natur vor Deiner Haustür aus neuen Perspektiven!

Du kannst dann teilnehmen, wann Du Zeit dafür hast! Auch wenn Du familiär oder beruflich stark eingebunden bist!

Du wirst Teil einer herzlichen Gemeinschaft von Gleichgesinnten aus aller Welt!

Du verringerst Deinen ökologischen Fußabdruck und leistest einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz!

Vorteile von Online-Weiterbildung

"Heute geht es nicht mehr nur darum, die Natur vor dem Menschen zu retten, sondern auch darum, den Menschen durch die Natur zu retten; zu retten vor seinem Absterben, seinem Wurzellos-werden."

Leonard Jost-Zeller

Diese Ausbildung geht dort weiter, wo andere enden:

Du lernst nicht nur, was Achtsamkeit ist und was sie bewirkt

… sondern darüber hinaus …

praktizierst Du viel, damit Du Andere authentisch anleiten kannst!

Du erstellst nicht nur einen konkreten Plan für eine eigene Veranstaltung

… sondern darüber hinaus …

führst Du sie auch in der Ausbildung durch und bekommst dazu massig Feedback!

Du beschäftigst Dich nicht nur mit den Inhalten des Natur-Achtsamkeitstrainings

… sondern darüber hinaus …

lernst Du auch, Deine Angebote rechtssicher und rechtzeitig zu planen!

Du erfährst nicht nur, worauf man bei der Wahl des Ortes achten sollte

… sondern darüber hinaus …

erkundest Du gleich einen Weg vor Ort, den Du für Deine Kurse nutzen kannst!

Du durchdenkst die Erstellung Deines Kurs-Konzepts nicht nur im stillen Kämmerlein

… sondern darüber hinaus …

kannst Du jeden Schritt in unserer engagierten Community besprechen!

Eine frische berufliche Perspektive - oder mehrere!

Mit der Ausbildung als Natur-Achtsamkeitstrainer*in kannst Du Dir neue Arbeitsfelder erschließen. Ob angestellt oder freiberuflich: Natur-Achtsamkeitstrainer*innen werden u.a. in folgenden Bereichen gebraucht.

Gesundheitswesen

In Kur- und Reha-Einrichtungen, Suchtkliniken, psychiatrischen oder psychosomatischen Krankenhäusern begleitest Du Patient*innen auf dem Weg zu einer gesunden Lebensweise.

  • Zeige ausgebrannten Müttern, wie sie zugleich gut für sich und ihre Familie sorgen können
  • Hilf suchtkranken Menschen, ihre Gefühle zu akzeptieren und Impulse zu kontrollieren
  • Vermittle Menschen mit Depressionen gesunde Alltagsroutinen, die sie vor Rückfällen schützen

Bildung

In Kindergärten, Grundschulen, weiterführenden Schulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung vermittelst Du die Grundlagen für ein gelassenes Leben im Einklang mit der Natur.

  • Stärke die Liebe der Kinder zur Natur und zu sich selbst und hilf ihnen, ihre Mitte zu finden
  • Zeige Lehrer*innen Tools, wie sie mit sich und ihren SchülerInnen liebevoller umgehen können
  • Begeistere Menschen in Waldbaden-Kursen an der Volkshochschule für achtsames Naturerleben

Tourismus

In Hotels, Jugendherbergen und anderen touristischen Einrichtungen führst Du die Besucher*innen auf den Weg der Achtsamkeit und zeigst ihnen die äußere und ihre innere Natur.

  • Verhilf Tourist*innen zu wertvollen Erkenntnissen, die den Urlaub in den Alltag hinein verlängern
  • Vermittle den Wert des nachhaltigen Reisens und begeistere für die Natur vor der eigenen Haustür
  • Fördere durch Deine Angebote den Natur-Tourismus und trage dadurch zum Schutz der Landschaft bei

Wirtschaft

In Unternehmen und Organisationen schulst Du sowohl Mitarbeitende als auch Führungskräfte und leistest so einen wichtigen Beitrag zur Firmenkultur und zum betrieblichen Gesundheitsmanagement.

  • Zeige überlasteten Mitarbeiter*innen, wie sie einem Burnout vorbeugen und ihre Gesundheit stärken
  • Hilf Führungskräften, bewusster zu kommunizieren und ihre inneren Prozesse besser wahrzunehmen
  • Bringe die Menschen bei Incentives und Firmenausflügen draußen entspannt in Kontakt

Über die Ausbildung zur Natur-Achtsamkeitstrainer*in:

Ziel der Ausbildung:

Die Ausbildung zur/zum Natur-Achtsamkeitstrainer*in befähigt Dich dazu, Deine Gruppen-Teilnehmer*innen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung und der Umsetzung eines bewussten Lebensstils professionell zu begleiten.

Nach der Ausbildung bist Du in der Lage, eigenständig Seminarkonzepte zu entwickeln, Veranstaltungen umsichtig zu planen und sicher durchzuführen.

Du hast Deine Naturbeziehung vertieft und Deine geistige Bewusstheit erweitert, sodass Du auch in Deiner persönlichen Lebensführung von der Ausbildung profitierst.

Diese Ausbildung hat das Potenzial, Dein Leben zu verändern! (Und auch das vieler Anderer…)

Teilnahme-Voraussetzungen:

Die Ausbildung zur/zum Natur-Achtsamkeitstrainer*in richtet sich an Interessierte aller Berufsgruppen, die im Rahmen von Gesundheitsprävention die Mensch-Natur-Beziehung stärken wollen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist Offenheit für neue Selbst- und Naturerfahrungen sowie Bereitschaft zur persönlichen Weiterentwicklung. Wir wünschen uns naturbegeisterte Teilnehmende, die für sich eine regelmäßige Natur-Achtsamkeitspraxis entwickeln und Andere auf diesem Weg begleiten wollen.

"Und ich ging in die Wälder, um das Mark des Lebens in mich aufzusaugen, um nicht in meiner Todesstunde inne zu werden, dass ich nie richtig gelebt hätte."

Henry David Thoreau

Die Ausbildung dauert 12 Wochen und umfasst ca. 75 Stunden synchron und asynchron, d.h. live mit der Gruppe und als Selbstlernzeit im eigenen Tempo. (Der tatsächliche Zeitaufwand hängt von Deinem individuellen Engagement ab.)

In diesen 12 Wochen wirst Du ein eigenes Natur-Achtsamkeitstraining planen, durchführen, supervidieren und dokumentieren.

Dazu eignest Du Dir fundiertes Wissen über theoretische Hintergründe und praktisches „Handwerkszeug“ an. Um Dich selbst stabil in der Praxis zu verwurzeln, übst Du an mindestens 5 Tagen pro Woche Achtsamkeit.
 
Praxisbezug wird bei uns großgeschrieben!
 
 
Die 5 Module der Ausbildung zur Natur-Achtsamkeitstrainerin
In unserem Onlineportal findest Du alle Lerninhalte übersichtlich nach Modulen und Lektionen geordnet. Der abwechslungsreiche Medien-Mix aus Videos, Präsentationen, Audios, Texten, Arbeitsblättern etc. lässt Dich hellwach und hirngerecht vorankommen!
 
Neben diesen Medien, mit denen Du im eigenen Tempo arbeitest, gibt es praxisorientierte Methoden wie z.B. Aufgaben in der Natur, wöchentliche Online-Meetings, ein internes Gruppenforum, Partner-Arbeit uvm.
 
Auch nach der Ausbildung lassen wir Dich nicht allein. Tausche Dich mit Kolleg*innen weiterhin in der Supervisions-Gruppe aus!

Deine Dozentin:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Sandra Knümann gehört zu den Pionier*innen für Natur-Achtsamkeit im deutschsprachigen Raum. Seit fast 30 Jahren leitet sie achtsame Spaziergänge und Waldbaden-Veranstaltungen (inzwischen über 20.000 Teilnehmende).

Ihre Weiterbildungen wurden mehrfach von der deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnet, sie ist

Lehrbeauftragte der Universität Siegen und hat hunderte von sozialen Fachkräften darin ausgebildet, achtsame Naturerfahrungen in ihre Arbeit zu integrieren.

Als Teilnehmer*in profitierst Du nicht nur von Sandras einzigartiger fachlicher Erfahrung, sondern auch von ihrem lebendigen und herzlichen Leitungsstil!

Mehr über Sandra Knümann

Die Ausbildung ist für Dich geeignet, wenn Du...

  • interessiert an Deiner Weiterentwicklung als Mensch bist und Dich selbst erforschen möchtest
  • Übungsdisziplin mitbringst und selbständig arbeiten kannst
  • mehr an praktischer Erfahrung als an Theoriewissen interessiert bist
  • Offenheit für neue Sichtweisen, Menschen und Medien mitbringst

Die Ausbildung ist NICHT für Dich geeignet, wenn Du...

  • Dich seit längerer Zeit emotional instabil fühlst (z.B. aufgrund einer psychischen Störung)
  • an weniger als 5 Tagen in der Woche 30 min. Natur-Achtsamkeit praktizieren möchtest
  • viel Theoriewissen brauchst, bevor Du Dich an die praktische Umsetzung wagst
  • Dich nicht auf digitale Lernmedien inkl. Zoom-Meetings einlassen magst

Termine und Gruppengröße:

Die erste Ausbildung zur/zum Natur-Achtsamkeitstrainer*in findet am 1.9.-24.11.2021 statt.

Die Gruppengröße ist auf mindestens 5 und höchstens 20 Personen begrenzt.

Anmeldeschluss ist am 17.8.2021.

Termine für 2022 folgen demnächst.

Häufige Fragen:

  • Computer mit Internetanschluss und einem aktuell gängigen Betriebssystem
  • Webcam
  • Mikrofon
  • EMailPostfach

Software-Installation:

  • Webbrowser (z.B. Chrome)
  • PDFProgramm (z.B. Acrobat Reader®)
  • Zoom® (kostenfrei)

Ja. Wir besprechen einmal pro Woche (wochentags abends) die aktuellen Aufgaben in einem Live-Meeting auf Zoom. Wenn Du einmal nicht dabei sein kannst, kannst Du später die Aufzeichnung ansehen.

Nein. Alle Kosten sind bereits in der Ausbildungs-Gebühr enthalten. Wenn Du Dir darüber hinaus noch Literatur o.ä. zulegen möchtest, geben wir gern Empfehlungen.

Das ist nicht pauschal zu beantworten, da der Zeitaufwand auch von Deinem Engagement abhängt. Im Durchschnitt sind es ca. 6 Stunden pro Woche, wobei 2,5 Stunden auf Deine Übungspraxis in der Natur und 1 Stunde auf das Zoom-Meeting entfallen. Du kannst Dich auf viel Eigen-Zeit in der Natur freuen!

Über den Anmelde-Button gelangst Du auf die Bezahlseite der Online-Plattform Elopage. Dort kannst Du bequem online bezahlen. Daraufhin erhältst Du eine Bestätigungs-Mail von Elopage mit der Rechnung und dem Zugang zur Lernplattform. Die Inhalte werden zum Ausbildungs-Beginn am 1.9.2021 freigeschaltet.

Voraussetzung für den Erhalt des Abschluss-Zertifikats ist die frist- und formgerechte Abgabe einer Projektarbeit innerhalb von 3 Monaten nach Ausbildungsende. Die Projektarbeit umfasst die Teilleistungen aus fünf Modulen sowie die Dokumentation des durchgeführten Natur-Achtsamkeitstrainings. Einen Leitfaden für die Projektarbeit erhältst Du im letzten Modul.

Alles Wichtige findest Du in unseren Teilnahme-Bedingungen (pdf). Wenn Du darüber hinaus noch Fragen hast, melde Dich einfach unter info@pan-praxis.de

Teilnahme-Gebühr:

Den ersten Durchgang der Online-Ausbildung bieten wir zum stark reduzierten Einführungspreis an:

2.450,- €

(Inkl. 69 – 171 € Gebühren für Zahlungs-Dienstleister sowie 19 % Mwst.. Wenn Du außerhalb Deutschlands wohnst, gilt der Steuersatz Deines Landes.)