Praxis für Achtsamkeit und Naturtherapie (PAN)

Klientenstimmen

Ich war überrascht und berührt, wie rasch man durch gezielte Achtsamkeitsübungen Zugang zum Unterbewusstsein erhalten und darüber hinaus seine eigenen Wahrnehmungen auf Körper, Emotionen und Umwelt sensibilisieren kann. Gerne empfehle ich die PAN-Praxis jedem, der die Natur mit anderen Augen sehen möchte.
Kerstin Schneider
Das Naturcoaching hat mir sehr geholfen, nach einem deutlichen körperlichen Zeichen (mit OP-Folge) klarer zu sehen, meine Anteile am Entstehungsprozess der Erkrankung und unerkannte Muster zu erkennen. Sandra hat mich unterstützt, indem sie einfach da war und meine Wege und mein Erkennen in der Natur begleitet und mir Raum für meine eigenen Pfade gelassen hat. Immer wertfrei und offen, manchmal spiegelnd, immer bepackt mit einem gut sortierten Köfferchen an Ideen und „Werkzeug“, die mir manches Mal halfen, hinter meine Fassaden und Glaubensmuster zu schauen. Für mich war es oft sehr hilfreich, dass ich frei entscheiden konnte. Draußen oder im Raum, mit Ziel oder ziellos - alles war willkommen. In der Leere konnte sich viel zeigen. Danke, dass auch oder gerade die Leere da sein durfte!
Lisa Majer-Lötzsch
In einer sehr herzlichen, offenen und von Druck und Anspannung befreiten Atmosphäre konnte ich mit Ihrer Hilfe lernen, auf meine innersten Bedürfnisse und Wünsche zu hören und so einen neuen und motivierenden Weg für mein Leben finden.
Lea S.
Die Gespräche mit Frau Knümann waren immer sehr hilfreich und haben mir neue Wege aufgezeigt. Die Natur wieder bewusster wahrnehmen zu können, sehe ich als Geschenk an. Frau Knümann hat mich ein Stück mehr an mich selbst herangeführt und dafür bin ich ihr sehr dankbar!
Svenja Heil
Im Frühjahr 2017 war klar, dass ich Ende des Jahres in den Ruhestand gehen werde. Für mich stand fest, dass ich mich gut auf diese neue Zeit vorbereiten wollte. Vor allem wollte ich das Verhältnis zu meiner Tochter verbessern und lernen, angemessener in Konfliktsituationen mit meinem Mann umzugehen. Die mir unbekannte Form einer Naturtherapie hat mich sehr neugierig gemacht und ich war gespannt, wie das ablaufen würde. Frau Knümann hat mir durch ihre liebevolle und ruhige Art Möglichkeiten aufgezeigt, wie ich lernen kann, mein Verhalten zu ändern. Gerade die Übungen im Wald waren für mich beeindruckend und nachhaltig. Es sind Übungen, die ich wirklich gut im täglichen Leben anwenden kann. Abschließend kann ich sagen, dass sich das Verhältnis zu meiner Tochter spürbar verbessert hat. In Konfliktsituationen kann ich nun meine Gefühle so auszudrücken, dass niemand verletzt wird und mein Ansinnen dennoch deutlich wird. Insgesamt bin ich ruhiger geworden und nun freue ich mich sehr auf mein neues Leben im Ruhestand. Vielen Dank!
Renate Wendling
Irgendwie lief in meinem Leben alles schief, gefühlt hatte ich alles falsch gemacht und war mir sicher, keiner liebt mich. Ich hatte keine Energie mehr das Leben so weiterzuleben, alles war mir gleichgültig und egal. An einer unseren ersten Therapiestunden sollte ich mich für einen Weg entscheiden, den nach rechts oder den nach links? Eigentlich eine simple Aufgabe, aber nicht für mich. Ich war überfordert. Wie sollte ich das entscheiden, woher soll ich wissen, welcher der Richtige ist. Das zeigte mir im nachhinein deutlich, dass ich eigentlich gar nicht weiss was ich will. Es fiel mir leichter nach anderen zu schauen, was ich für sie tun kann, als für mich zu sorgen. Ich hatte nur noch wenig Kontakt zu mir. Dieses Weggabelung zeigte mir schmerzhaft, dass ich auch in meinem inneren nicht meinen Weg verfogte. Mit der Zeit habe ich langsam gelernt aufmerksam zu sein, in mich hinein zu fühlen. Wie geht es mir oder was ich für mich brauche. Vielleicht einfach im Wald sitzen und weinen und sich von der Ruhe des Waldes wieder beruhigen lassen. Die Natur, der Wald, die beurteilen mich nicht, die nehmen mich an wie ich bin. Ich bin so dankbar, dass ich diesen Weg eingeschlagen habe und dass Sie mich so liebevoll darin unterstützt haben diesen Weg zu gehen. Es fühlt sich nach dem richtigen Weg an und ich habe große Lust meinen kleinen Pfad zu einem großen Weg zu machen. Ich weiss auch, das es immer wieder Rückschritte geben wird, aber ich habe auch eine kleine Ahnung davon wie schön und fantastisch dieser Weg noch wird, das macht mich fröhlich, gelassen und auch mutig.
Claudia M.